Straßenfußball für Toleranz

Events    Jugend    Nachhaltigkeit   

Beschreibung

Das Projekt „Straßenfußball für Toleranz“ startete erstmals im Jahr 2000 und avancierte schnell zu einem Erfolgsmodell. Die besonderen Spielregeln stellen ein faires und tolerantes Miteinander in den Vordergrund und fördern zugleich die Mitbestimmung, die Teilhabe und das Verantwortungs-bewusstsein junger Menschen. Das Spiel ist offen für alle und ermöglicht einen einfachen Zugang zum Sport (SDG 10).

Neben der sportlichen Wertung gibt es zudem eine zusätzliche Fairplay-Wertung. Die notwendigen Zusatzregeln (z.B. „Aus den Ecken rauslassen“ oder „Hochhelfen, wenn einer fällt“) werden von den Teams selbst bestimmt. Beim „Straßenfußball für Toleranz“ gibt es keine Schiedsrichter. Stattdessen agieren am Spielfeldrand sogenannte Teamer, die das Spielgeschehen von außen beobachten und nur in Ausnahmesituation eingreifen. Sie werden seitens des Projektes zu Streitschlichtern und Konfliktlotsen ausgebildet und werden aktiv, wenn die Teams eventuelle Probleme nicht selber lösen können.

Die Brandenburgische Sportjugend veranstaltet alljährlich zahlreiche Straßenfußballturniere, führt verschiedene Bildungsangebote mit der Methode „Straßenfußball für Toleranz“ durch und bildet Jugendliche zu Teamern und Multiplikatoren aus (SDG 11).

Jetzt starten!

Anleitung

Wie gehe ich bei dem Projekt vor ?

Was muss ich bei der Durchführung beachten ?

  • Um selber ein ähnliches Projekt anzustoßen, sollte zunächst das Regelwerk gelesen werden, sowie das genaue Konzept auf der Website nachgelesen werden (https://sportjugend-bb.de/strassenfussball%e2%80%90regelwerk/)
  • Danach sollten Teamer gefunden werden, die bereit sind, sich auszubilden zu lassen und die Koordination für ein Turnier zu übernehmen. Im Rahmen der Ausbildung lernen diese die pädagogische Methode „Straßenfußball für Toleranz“ kennen und setzen sich mit Themen wie Demokratie, Fairplay und Toleranz auseinander.
  • Bevor es losgehen kann, müssen nur noch 3er-Teams gebildet werden, die Lust haben sich mit der Methode Straßenfußball auseinander zu setzen und sie auszuprobieren.

“Da das Regelwerk sowohl der Zielgruppe als auch den einzelnen Projektzielen gegenüber immer wieder angepasst werden kann, ist diese mögliche Variabilität die große Stärke der Methode Straßenfußball.”     

Hast Du noch Fragen oder brauchst Du Hilfe?

Für allgemeine Informationen und Anfragen zu den Vereinshelden wende Dich bitte an:

info@vereinshelden.org 0511 1268-0 (Mo-Fr)