Radfahren vereint

Nachhaltigkeit   

Beschreibung

Fahrradfahren ist in Deutschland sehr beliebt. Dies ist aber nicht in allen Ländern der Fall. Für neue Mitglieder unserer Gesellschaft kann dies ein Hindernis für gelungene Integration darstellen. Um allen Menschen die Möglichkeit zu geben, Fahrrad fahren zu lernen, wurde vom LandesSportBund Niedersachsen (LSB Nds.) daher das Projekt „Radfahren vereint“ ins Leben gerufen (SDG 1).

Sportvereine, Sportbünde und Landesfachverbände haben die Möglichkeit über Fördergelder von bis zu 1200€ einen integrativen Fahrradkurs und Radtouren zu organisieren. Diese richten sich vor allem an Flüchtlinge, sozial benachteiligte und Menschen mit Migrationshintergrund (SDG 10). Der Fokus liegt dabei vor allem auf Frauen und Mädchen.

Das Ziel dieses Projektes ist es, das WIR-Gefühl zu stärken und einen mobilen sowie selbstständigen Alltag zu ermöglichen. Positiv für den Verein ist, dass oft ein Erstkontakt zwischen der Zielgruppe und dem organisierten Sport aufgebaut wird. Im Verein können dadurch die Gemeinschaft gestärkt und Distanzen überwunden werden.

Jetzt starten!

Anleitung

Wie gehe ich bei dem Projekt vor ?

Was muss ich bei der Durchführung beachten ?

  • Als Sportorganisation sollte zunächst Kontakt zum LSB Niedersachsen aufgenommen werden, um sich über mögliche Fördermöglichkeiten zu informieren (https://www.lsb-niedersachsen.de/themen/sportentwicklung/lsb-se-integration-im-sport/radfahren-vereint/)
  • Dann sollte festgelegt werden, wie häufig das Projekt stattfinden soll
  • Materialien, die teilweise vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) konzipiert wurden können bereitgestellt werden
  • Werbung ist wichtig, um mögliche Teilnehmer anzusprechen und auf das Projekt aufmerksam zu machen
  • Zuletzt folgt die Durchführung des Projekts und Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusatzinformation: Es ist möglich sich im Rahmen einer kostenlosen ganztägigen Trainerschulung zum Übungsleiter ausbilden zu lassen

Seit 2016 wurden in Niedersachsen bereits 128 Fahrradkurse und 28 Radtouren durchgeführt. Zum Teil haben sich inzwischen sogar ehemalige Teilnehmende der Fahrradkurse zu Übungsleitenden ausbilden lassen!

Hast Du noch Fragen oder brauchst Du Hilfe?

Für allgemeine Informationen und Anfragen zu den Vereinshelden wende Dich bitte an:

info@vereinshelden.org 0511 1268-0 (Mo-Fr)